Folgende Warnungen sind aufgetreten:
Warning [2] Undefined array key "encoding" - Line: 180 - File: inc/db_mysqli.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/db_mysqli.php 180 errorHandler->error_callback
/inc/init.php 172 DB_MySQLi->connect
/global.php 20 require_once
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] Undefined variable $unreadreports - Line: 53 - File: global.php(961) : eval()'d code PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/global.php(961) : eval()'d code 53 errorHandler->error_callback
/global.php 961 eval
/showthread.php 28 require_once
Warning [2] Undefined array key "" - Line: 1584 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1584 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Undefined array key "useravatar" - Line: 6 - File: inc/functions_post.php(934) : eval()'d code PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions_post.php(934) : eval()'d code 6 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 934 eval
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Undefined array key "userstars" - Line: 11 - File: inc/functions_post.php(934) : eval()'d code PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions_post.php(934) : eval()'d code 11 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 934 eval
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Undefined array key "" - Line: 1584 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1584 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Trying to access array offset on value of type null - Line: 1588 - File: inc/functions.php PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions.php 1588 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 203 usergroup_displaygroup
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Undefined array key "useravatar" - Line: 6 - File: inc/functions_post.php(934) : eval()'d code PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions_post.php(934) : eval()'d code 6 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 934 eval
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Undefined array key "userstars" - Line: 11 - File: inc/functions_post.php(934) : eval()'d code PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/inc/functions_post.php(934) : eval()'d code 11 errorHandler->error_callback
/inc/functions_post.php 934 eval
/showthread.php 1118 build_postbit
Warning [2] Undefined variable $forumjump - Line: 89 - File: showthread.php(1617) : eval()'d code PHP 8.1.28 (Linux)
File Line Function
/inc/class_error.php 153 errorHandler->error
/showthread.php(1617) : eval()'d code 89 errorHandler->error_callback
/showthread.php 1617 eval




Zu Text Nr. 8 der Übungsbuchs, Teil II
#41
(02.09.2013, 19:36)Sterntaler schrieb: Ich finde es auch schön...
Ich weiß auch jetzt, wie es zu dem "Anfall" kam und bevor ich es vor mir selbst unter den Teppich kehre, bzw. einfach drüber weggehe,schreib ich es auf und frag nach eurer Meinung.
Es geht um Lektion 136, von wegen der Krankheit. Warum ist sie ein Abwehrmechanismus, den ich selber geschaffen habe? Ich mein ich kenne das, ich kann mir darunter was vorstellen. Aber grundsätzlich, ein Kind, das krank auf die Welt kommt, ist auch selbst verantwortlich? Vielleicht verknüpfte ich es auch automatisch mit Schuld? Ich hatte das Gefühl, der Kurs redet mir Schuld ein. Ich habe mich tatsächlich angegriffen gefühlt... Aber das ist ja eigentlich nicht sein Ziel. Also muss ich irgendetwas falsch verstanden haben. (Ihr merkt, ich kann erst beim Schreiben denken...)
Warum ist es etwas anderes als alles andere, was ich hier anstelle in der llusionswelt? Es kam mir vor wie jeder andere Umstand auch, Geldsorgen, Beziehungssorgen, was weiß ich, irgendwie hausgemacht. Warum ist es besonderer Erwähnung wert.
Ich hadere vielleicht auch deshalb, weil ich eigentlich fast nie krank bin und gerade erst damit anfange, es zur Kenntnis zunehmen, wenn ich mal krank bin. Aber ich versuche jetzt zu schauen, warum ich krank werden muss, keinen anderen Ausweg aus meiner Situation entdecke... Oder nicht darauf vertraue, dass er mir aus meiner Not hilft, wenn ich ihn um Hilfe bitte.
Um Hilfe bitten fällt mir genauso schwer wie bisher das krank werden. Vielleicht gehört alles zusammen...

Ich will mal versuchen, etwas Licht in das Dickicht zu bringen.
Das, was wir gemeinhin "Krankheit" nennen, nämlich körperliche Gebrechen, ist nach dem Kurs auch nur ein Symptom auf der Formebene wie andere Symptome auch (Schulden, Arbeitslosigkeit, Beziehungsprobleme ...). Das hast du richtig gesehen.
Es wird hier besonders erwähnt, weil wir eben gemeinhin "Krankheit" auf den Körper beziehen. Laut Kurs kann der Körper aber gar nicht krank sein, er ist einfach nur ein neutrales Lernmittel, das entweder vom Ego benutzt wird: Ich fühle mich schlecht, ich leide an Krebs (z.B.), d.h. ich werde von GOTT gestraft für meine Sünde, bzw. ER wird mich nun nicht mehr so arg strafen, sondern mir gnädiger sein, weil ich mich ja jetzt selbst schon strafe, bzw. juhu, ich habe es geschafft, die Trennung von IHM wirklich zu machen, denn statt glücklich zu sein, was SEIN Wille für mich ist, leide ich nun spür- und sichtbar Qualen ... Oder es wird vom HG benutzt: Du täuscht dich, das alles hat deine WIRKLICHKEIT überhaupt nicht verändert. Du bist wie GOTT dich schuf, reiner, ewig unschuldiger Geist, für immer sicher, sanft und friedvoll geborgen in IHM und träumst nur von Sieg und Niederlage, Krankheit, Leiden und Tod ...
Krank ist laut Kurs ein Geist, der sich für einen Körper hält, d.h. für begrenzt, für verletzbar, für eine Person etc. -> getrennt von GOTT. Der Trennungs- bzw. Autonomiegedanke (= das Ego) ist die eigentliche Krankheit. Und nur sie bedarf der Berichtigung. Ein Problem - eine Lösung: Die Trennung ist nie geschehen.
Ob dann auf der Formebene weiterhin Symptome fortbestehen oder nicht, ist völlig bedeutungslos. Niemand von uns weiß, wofür es dem HG in seinem Gesamtplan dient. Nur der HG hat den Überblick. Sollten doch einmal auf Grund der Heilung des Geistes - und die Heilung des Geistes (die Änderung seiner Ausrichtung) ist das eigentliche Wunder um das es im Kurs geht - körperliche Symptome verschwinden, dann ist das nur ein Zusatznutzen, nicht das Ziel.
Es ist gefährlich und führt zwangsläufig zu weiteren Leiden, Angst etc., "Heilung" davon abhängig zu machen, was auf der Formebene geschieht, denn damit stellt man wieder Bedingungen auf und macht die Formebene bzw. den Körper und die Welt im eigenen Geist "wirklich" und damit wiederum den Trennungsgedanken, auf dem sie beruhen ("Ideen verlassen ihre Quelle nicht") -> Ego triumphiert! (natürlich nur eingebildeterweise).
Nun noch zum Thema "Abwehrmechanismus". Würden wir nicht körperliche Gebrechen, Sorgen und Konflikte aller Art produzieren (und zwar von jenseits der erfahrenen Raum-Zeit-Welt, d.h. nicht du als diese Person in deiner konkreten Lebenssituation, sondern der gespaltene Geist), dann würde die Wahrheit (das EINSSEIN) unmittelbar in unserem Geist aufscheinen, denn ein friedvoller Geist ist offen, (ab)wehrlos und klar, und insofern nicht in der Lage, die Wahrheit zu verdrängen. Wir würden GOTTES Liebe zu uns und unserer eigenen als SEIN SOHN zu IHM nicht widerstehen können und flugs aus unserem Traum von Trennung, Held unseres eigenen Lebens sein, Leiden, Lust, Krankheit und Tod erwachen.
Zitieren
#42
(02.09.2013, 19:36)Sterntaler schrieb: Aber grundsätzlich, ein Kind, das krank auf die Welt kommt, ist auch selbst verantwortlich? Vielleicht verknüpfte ich es auch automatisch mit Schuld?

Eine ganz ähnliche Frage beantwortet Ken Wapnick in "Der Himmel hat kein Gegenteil". Es ist nicht das Gehirn des Kindes, also nicht das Kind als solches, das die Krankheit gewählt hat. Es ist der gespaltene Geist, der das macht.
So verstehe ich es jedenfalls.....
Zitieren
#43
(03.09.2013, 08:21)Thomas schrieb:
(02.09.2013, 19:36)Sterntaler schrieb: Aber grundsätzlich, ein Kind, das krank auf die Welt kommt, ist auch selbst verantwortlich? Vielleicht verknüpfte ich es auch automatisch mit Schuld?

Eine ganz ähnliche Frage beantwortet Ken Wapnick in "Der Himmel hat kein Gegenteil". Es ist nicht das Gehirn des Kindes, also nicht das Kind als solches, das die Krankheit gewählt hat. Es ist der gespaltene Geist, der das macht.

Die Schau sieht keinen kranken Körper.
Zitieren
#44
(03.09.2013, 10:01)Zeitweise schrieb:
(03.09.2013, 08:21)Thomas schrieb:
(02.09.2013, 19:36)Sterntaler schrieb: Aber grundsätzlich, ein Kind, das krank auf die Welt kommt, ist auch selbst verantwortlich? Vielleicht verknüpfte ich es auch automatisch mit Schuld?

Eine ganz ähnliche Frage beantwortet Ken Wapnick in "Der Himmel hat kein Gegenteil". Es ist nicht das Gehirn des Kindes, also nicht das Kind als solches, das die Krankheit gewählt hat. Es ist der gespaltene Geist, der das macht.

Die Schau sieht keinen kranken Körper.

Vorschlag: Das "kranken" könnte man auch getrost noch weglassen. CHRISTI Schau sieht überhaupt keine(n) Körper.
Und das ist das Wunderbare.

Herz
Zitieren
#45
(03.09.2013, 10:22)G.D. schrieb: Vorschlag: Das "kranken" könnte man auch getrost noch weglassen. CHRISTI Schau sieht überhaupt keine(n) Körper.
Und das ist das Wunderbare.

Herz

Richtig.

Die Schau ist die einzige Möglichkeit, Fragen zu beantworten, die das Ego stellt.
Zitieren
#46
(03.09.2013, 08:21)Thomas schrieb:
(02.09.2013, 19:36)Sterntaler schrieb: Aber grundsätzlich, ein Kind, das krank auf die Welt kommt, ist auch selbst verantwortlich? Vielleicht verknüpfte ich es auch automatisch mit Schuld?

Eine ganz ähnliche Frage beantwortet Ken Wapnick in "Der Himmel hat kein Gegenteil". Es ist nicht das Gehirn des Kindes, also nicht das Kind als solches, das die Krankheit gewählt hat. Es ist der gespaltene Geist, der das macht.

Also nicht das "Kind als solches"? Nicht das individuelle "Ich" des Kindes?

Hat also das individuelle "Ich" nicht die Welt gemacht, einschließlich kranker Kinder und anderer Absonderlichkeiten? Wer ist dann dieses "Du", das der Kurs auffordert, die Welt zu erlösen, zwischen Rechtgesinntheit und Falschgesinntheit zu entscheiden, zwischen wahrer Wahrnehmung ("die Schau") und falscher Wahrnehmung (die Trennung der Trennung der Trennung ...)?

Bezieht man diese Kursaussagen und -ansprachen auf das individuelle "Ich", entsteht ein klassischer Solipsismus (Wikipedia) . Erkennbar an Sprüchen wie "Die anderen existieren nicht" etc. oder daran, dass jegliche spirituellen Erfahrungen (innere Stimme, Lichterscheinungen, Einheitserfahrungen, tiefe Empfindungen von LIEBE etc.) auf sich selbst bezogen werden - und damit nur das Ego aufplustern oder gar süchtig machen ("Warum erlebe ich dies oder das nicht mehr, warum sind diese Erfahrungen nur vorrübergehend?").

Der Kurs hat mit Solipsismus absolut nichts am Hut - im Gegenteil.

DU bist verantwortlich für die Welt, einschließlich der kranken Kinder, die du siehst. Und DU kannst deine Wahrnehmung ändern (lassen). Aus der Nummer kommst du nicht raus, aber es gibt da überhaupt keinen Grund für Schuld- oder Bauchpinselgefühle des winzigen Ichleins, mit dem du dich identifizieren magst.

Willst du wissen, wer dieses DU ist, wer die Welt gemacht hat, wer die Illusionen gemacht hat? Die Schau zeigt es dir. Einzig und alleine die Schau, die "Manifestation" dessen, was der Kurs "Vergebung" nennt. Der Weg dahin ist das Wunder.

Herz Gregor
Zitieren
#47
(03.09.2013, 17:13)Gregor schrieb:
(03.09.2013, 08:21)Thomas schrieb:
(02.09.2013, 19:36)Sterntaler schrieb: Aber grundsätzlich, ein Kind, das krank auf die Welt kommt, ist auch selbst verantwortlich? Vielleicht verknüpfte ich es auch automatisch mit Schuld?

Eine ganz ähnliche Frage beantwortet Ken Wapnick in "Der Himmel hat kein Gegenteil". Es ist nicht das Gehirn des Kindes, also nicht das Kind als solches, das die Krankheit gewählt hat. Es ist der gespaltene Geist, der das macht.

Also nicht das "Kind als solches"? Nicht das individuelle "Ich" des Kindes?

Nein, schon weil es kein individuelles "Ich" gibt. Aber offenbar gibt es ja den Glauben an individuelle "Ichs", und darauf zielte Sterntalers Frage meiner Ansicht nach ab.

Zitat:Hat also das individuelle "Ich" nicht die Welt gemacht, einschließlich kranker Kinder und anderer Absonderlichkeiten? Wer ist dann dieses "Du", das der Kurs auffordert, die Welt zu erlösen, zwischen Rechtgesinntheit und Falschgesinntheit zu entscheiden, zwischen wahrer Wahrnehmung ("die Schau") und falscher Wahrnehmung (die Trennung der Trennung der Trennung ...)?

Ich selbst bin dieses "Du", aber eben nicht meine Person, nicht ich als scheinbares Individuum. Aber mit jeder weiteren Beschreibung dieses nicht-persönlichen Ichs würde ich nur Unsinn erzählen.

Zitat:Bezieht man diese Kursaussagen und -ansprachen auf das individuelle "Ich", entsteht ein klassischer Solipsismus (Wikipedia) . Erkennbar an Sprüchen wie "Die anderen existieren nicht" etc. oder daran, dass jegliche spirituellen Erfahrungen (innere Stimme, Lichterscheinungen, Einheitserfahrungen, tiefe Empfindungen von LIEBE etc.) auf sich selbst bezogen werden - und damit nur das Ego aufplustern oder gar süchtig machen ("Warum erlebe ich dies oder das nicht mehr, warum sind diese Erfahrungen nur vorrübergehend?").

Stimmt.

Zitat:Der Kurs hat mit Solipsismus absolut nichts am Hut - im Gegenteil.

Ich weiß. Genauso wie auch Advaita, Zen oder andere ähnliche Lehren nichts mit Solipsismus zu tun haben. Solipsismus ist meiner Meinung nach häufig nur ein Missverständnis scheinbarer Individuen. Aus der Sicht des Ego-Denkens kann die Alternative zur Individualität nur der Solipsismus sein. Nach dem Motto: "Es gibt also nur ein Ich, aber wer von uns isses nu?"Big Grin

Dennoch ist Solipsismus nach meiner Erfahrung eine Art Phantom-Klippe, die es zu umschiffen gilt, die aber für schlimme Verwirrungen und Ängste sorgen kann. Mich hat das vor ein paar Jahren richtig kirre gemacht. Aber vielleicht muss das sein, diese Verwirrung als Zwischenphase.

Zitat:DU bist verantwortlich für die Welt, einschließlich der kranken Kinder, die du siehst. Und DU kannst deine Wahrnehmung ändern (lassen). Aus der Nummer kommst du nicht raus, aber es gibt da überhaupt keinen Grund für Schuld- oder Bauchpinselgefühle des winzigen Ichleins, mit dem du dich identifizieren magst.

Ja.

Zitat:Willst du wissen, wer dieses DU ist, wer die Welt gemacht hat, wer die Illusionen gemacht hat? Die Schau zeigt es dir. Einzig und alleine die Schau, die "Manifestation" dessen, was der Kurs "Vergebung" nennt. Der Weg dahin ist das Wunder.

Ja.Smile
So verstehe ich es jedenfalls.....
Zitieren
#48
(03.09.2013, 19:16)Thomas schrieb: Dennoch ist Solipsismus nach meiner Erfahrung eine Art Phantom-Klippe, die es zu umschiffen gilt, die aber für schlimme Verwirrungen und Ängste sorgen kann. Mich hat das vor ein paar Jahren richtig kirre gemacht. Aber vielleicht muss das sein, diese Verwirrung als Zwischenphase.

Ging mir ebenso, war eine echte Knabberkurve. Ist schon ein geniales Konstrukt, dieses Egodenksystem, perfekt nahezu - um das, was IST, zu verschleiern.

Herz Gregor
Zitieren
#49
Ich habe heute bei Kenneth Wapnick (Den Widerstand aufgeben - Die Liebe annehmen, S. 72) eine schöne Kursstelle gelesen, in der Jesus die Kurspraxis fern von Individualismus und Solipsismus beschreibt:

Lass mich dir das Symbol sein für das Ende der Schuld, und schau auf deinen Bruder, wie du auf mich schauen würdest. Vergib mir alle Sünden, von denen du denkst, der SOHN GOTTES habe sie begangen. Im Lichte deiner Vergebung wird er sich erinnern, wer er ist, und vergessen, was niemals war. Ich bitte um deine Vergebung, denn wenn du schuldig bist, dann muss auch ich es sein. Wenn ich jedoch die Schuld und die Welt überwunden habe, warst du bei mir. Möchtest du lieber das Symbol der Schuld oder der Beendigung der Schuld in mir sehen, wenn du dich erinnerst, dass du das, was ich für dich bedeute, in dir selber siehst? (T-19.IV-B.6)

Das Ego hat die schier unzähligen Anderen gemacht, um die Trennung und Schuld als wirklich und endgültig erscheinen zu lassen.
Der HG benutzt genau diese (scheinbar) Anderen als Gegenüber ("Bruder"), an und mit denen ich mit SEINER Hilfe lernen kann, was ich wirklich bin -> unschuldig und ungetrennt.

Ich war in letzter Zeit auch mal wieder leicht in Gefahr, einfach wieder nur nach innen schauen zu wollen, Frieden zu erfahren etc. (der traditionelle meditativ-orientierte spirituelle Weg). Man kann da sicherlich viele schöne Erfahrungen machen, aber die Probe aufs Exempel ist der Alltag, sind die besonderen Beziehungen, in denen wir uns befinden. Da kommen all die (unbewussten) Urteile ans Tageslicht, was nicht leicht zu ertragen ist - und können genauso andererseits vergeben werden.
Wie MM u.a. vor kurzem so treffend erinnerte: "Mein Bruder ist mein Erlöser."

Das Gute an diesem Weg: Wir können nicht scheitern. Denn wir sind nicht allein. Wir lernen immer gemeinsam mit Jesus (der aus unserer Perspektive schon am Ziel ist und ausgelernt hat) und der gesamten SOHNSCHAFT (= allen Brüdern aller RaumZeiten). Jeder trägt das seine dazu bei. Und keiner kann verloren gehen.

Herz Stephan
Zitieren
#50
(02.09.2013, 21:19)Stephan schrieb: Ein Problem - eine Lösung: Die Trennung ist nie geschehen.
Ob dann auf der Formebene weiterhin Symptome fortbestehen oder nicht, ist völlig bedeutungslos. Niemand von uns weiß, wofür es dem HG in seinem Gesamtplan dient. Nur der HG hat den Überblick. Sollten doch einmal auf Grund der Heilung des Geistes - und die Heilung des Geistes (die Änderung seiner Ausrichtung) ist das eigentliche Wunder um das es im Kurs geht - körperliche Symptome verschwinden, dann ist das nur ein Zusatznutzen, nicht das Ziel.
Es ist gefährlich und führt zwangsläufig zu weiteren Leiden, Angst etc., "Heilung" davon abhängig zu machen, was auf der Formebene geschieht, denn damit stellt man wieder Bedingungen auf und macht die Formebene bzw. den Körper und die Welt im eigenen Geist "wirklich" und damit wiederum den Trennungsgedanken, auf dem sie beruhen ("Ideen verlassen ihre Quelle nicht") -> Ego triumphiert! (natürlich nur eingebildeterweise).

Wunderbar auf den Punkt gebracht, Stephan! Hier erkenne ich mich auch wieder, nämlich indem ich mich immer wieder dabei ertappe, solche "Bedingungen" zu stellen und Heilung auf körperlicher Ebene zu erwarten. Allerdings fällt es mir aber auch sehr schwer, mir ein geistiges Glücklichsein bzw. einen "glücklichen Traum" vorzustellen, das völlig unabhängig vom körperlichen Zustand ist. War es nicht ein Fortschritt, über den Dualismus von Körper und Geist hinauszugehen und zu erkennen, dass Körper und Geist eins sind? Und nun doch nicht?Rolleyes2
So verstehe ich es jedenfalls.....
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste